27.02.2017 Barum: Sturmschaden

Kurz nach Abschluss der Unterstüzung in Radbruch wurden Kräfte in Barum zu einem Sturmschaden gerufen.

Unter Zuhilfenahme der DLK aus Bardowick konnte die Gefahr in ca. 10m Höhe schnell beseitigt werden.

Im Einsatz waren eine Kettensäge und eine Drehleiter, sowie viele helfende Hände.

Kommentare sind abgeschaltet.