27.02.2017 Radbruch: H1Y Reitunfall

Kurz nach Abschluss des schweren Verkehrsunfalls auf der B404 wurde die Feuerwehr zur Unterstützung bei einem Reitunfall gerufen. Hier galt es die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 29 und die Besatzung eines RTWs bei der Rettung und Versorgung zu unterstützen.

Eine weibliche Reiterin war im Zuge eines Ausrittes von ihrem Pferd gestürzt und verletzte sich dabei schwer an der Halswirbelsäule. Die Patientin wurde im Anschluss an die Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklink nach Hamburg geflogen.

Kommentare sind abgeschaltet.